Herzlich Willkommen

Ich bin promovierte Kunsthistorikerin und als Autorin, Lektorin und Dozentin tätig.

Gern unterstütze ich Sie bei:

  • kunstwissenschaftlicher Recherche
  • Auswertung von Archivalien und Literatur
  • Dokumentation und Inventarisierung
  • Erarbeitung von Publikationen
  • Lektorat
  • Konzeption und Realisierung von Forschungsprojekten
  • Konzeption und Realisierung von Ausstellungen
  • Führungen und Vorträgen

Profil

Seit 2016
Freiberufliche Kunsthistorikerin
Arbeiten zur Kunst, Kunsttheorie und Kunstliteratur seit 1800 sowie zu Künstlermythen, Geschlechterkonstruktionen und Methodenfragen der Kunstgeschichte
2013–2015
Wissenschaftliche Assistentin am Kunsthistorischen Institut der Universität Bonn
2012–2013
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Kunstgeschichte, Institut für Kunst- und Musikwissenschaft, Technische Universität Dresden, sowie im Teilprojekt „Das subversive Bild. Religiöse und profane Deutungsmuster in der Kunst der Frühen Neuzeit“, SFB 804 „Transzendenz und Gemeinsinn“, ebenda
2009–2012
Doctoral Fellow am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft, SIK-ISEA, in Zürich (Doktorarbeit zu Geschlechterkonstruktionen in der Kunst Wilhelm Lehmbrucks)
2007–2009
Mitarbeiterin der Skulpturensammlung der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden
2000–2007
Magisterstudium der Kunstgeschichte und Anglistik an der Technischen Universität Dresden und der New School University in New York

Leistungen

Texte
zu kunsthistorischen und kulturellen Themen (Aufsatz, Bericht, Biografie, Essay, Katalogbeitrag, Porträt, Reportage, Rezension etc.), sowohl wissenschaftlich als auch populär; Überblicksdarstellungen zu einzelnen Epochen oder grundlegenden Fragestellungen
Museumsdienstleistungen
(Textproduktion, Katalogredaktion, Inventarisierung, Konzeption und Realisierung von Ausstellungen, Öffentlichkeitsarbeit etc.)
Lektorat
von Print- und Onlinepublikationen, inkl. Fach- und Übersetzungslektorat, Textredaktion etc.
Kunstvermittlung
im musealen und universitären Bereich, Führungen und Vorträge
Recherche
zu kunsthistorischen und kulturellen Fragestellungen sowie Provenienzrecherche (Archiv- und Bibliotheksrecherche, wissenschaftliche Fachrecherche etc.)
Fachübersetzungen
aus dem Englischen ins Deutsche

 

Das Honorar orientiert sich an den Empfehlungen des Verbandes deutscher Kunsthistoriker e.V.

http://www.kunsthistoriker.org/honorarempfehlungen.html

Referenzen

Monografien

Teresa Ende: Wilhelm Lehmbruck – Geschlechterkonstruktionen in der Plastik

Erschienen April 2015

Link zum Verlag:  http://www.reimer-mann-verlag.de/controller.php?cmd=detail&titelnummer=101534&verlag=4

Wissenschaftliche Aufsätze

„Von Maiden, Monstern und Mythen: Weiblichkeitsentwürfe plastischer Frauendarstellungen auf der ‚Großen Deutschen Kunstausstellung‘ und der Ausstellung ‚Entartete Kunst‘ 1937 in München“, in: Gudrun Loster-Schneider/Maria Häusl/Stefan Horlacher/Susanne Schötz (Hg.), GenderGraduateProjects I – Geschlecht, Fürsorge, Risiko, Leipzig 2015, S. 95–135.


„‚…an original afterall‘ – Original, Copy and Variation in the Art of Wilhelm Lehmbruck“, in: G. Ulrich Großmann/Petra Krutisch (Hg.), The Challenge of the Object/ Die Herausforderung des Objekts. Congress Proceedings, 33rd Congress of the International Committee of the History of Art, 4 Bde., Nürnberg 2013, Bd. 3, S. 954–958.


„Annäherung an die dritte Dimension: Zu Realität und Fiktion der Plastiken in Liebermanns Sammlung“, in: Bärbel Hedinger/Michael Diers/Jürgen Müller (Hg.), Max Liebermann: Die Kunstsammlung. Von Rembrandt bis Manet, München 2013, S. 95–102.


„En garde! Duelldarstellungen in der bildenden Kunst und im Film“ (Co-Autorschaft mit Jürgen Müller), in: Ulrike Ludwig/Barbara Krug-Richter/Gerd Schwerhoff (Hg.), Das Duell – Ehrenkämpfe vom Mittelalter bis zur Moderne, (Konflikte und Kultur – Historische Perspektiven, Bd. 23), Konstanz 2012, S. 325–346.

Rezensionen

Rezension von: Dorothea Böhland / Michael Schremmer (Hgg.): „Die Malerei ist mein ganzes Glück“. Bettina Encke von Arnim – Leben und Werk 1895 – 1971, Berlin: Böhland & Schremmer Verlag 2015, in: sehepunkte 17 (2017), Nr. 10 [15.10.2017], http://www.sehepunkte.de/2017/10/27835.html

Lexikonartikel

„Raffaëlli, Jean-François“, „Rajon, Paul Adolphe“, „Ravier, François-Auguste“,„Pradelles, Hippolyte“, „Pajou, Augustin“, „Pail, Edouard“, „Neuville, Alphonse“, „Niclausse, Paul“, „Merle, Hugues“, „Mettling, Louis“, „Loy, Mina“, „Lyman, John“, „Leduc, Ozias“ u. a., in: Allgemeines Künstlerlexikon: Die Bildenden Künstler aller Zeiten und Völker, begr. von Günter Meißner, hrsg. von Andreas Beyer, Bénédicte Savoy, Wolf Tegethoff, div. Bd., Berlin 2014–2017.


„Bildhauerei“, „Medien“ und „Propaganda“, in: Stefan Jordan/Jürgen Müller (Hg.), Lexikon Kunstwissenschaft. Hundert Grundbegriffe, Stuttgart 2012, S. 71–75, 229–232, 277–280.


„Lehmbruck, Wilhelm“, in: SIKART Datenbank zur Kunst in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein, 2010

http://www.sikart.ch/kuenstlerinnen.aspx?id=9608170

Beiträge in Ausstellungskatalogen und anderen Publikationen (Auswahl)

„Die Kunst Lisa Pahlkes“, Faltblatt, Galerie Gebr. Lehmann, Dezember 2017.


Textbeiträge zu Johannes Makolies und Matt McClune (Engl.), in: Remembering the Future, Ausstellungskatalog Altana Galerie im Görges Bau, Technische Universität Dresden, 16.09.2017–26.01.2018; Galerie Ursula Walter, Dresden, 15.09.–22.10.2017, Leipzig 2017, Kat. 11, 12.


„Dem Unvorstellbaren eine Form geben. Bemerkungen zu einigen Objekten im Werk von Karl-Heinz Adler / Giving form to the intangible. On some Objects created by Karl-Heinz Adler“ in: Karl-Heinz Adler. Zeitschichten. Werk 1957–2017, Ausstellungskatalog Museum für Angewandte Kunst Gera, 19.05.–13.08.2017, hrsg. von Sabine Tauscher und Claudia Tittel, Berlin 2017, S. 31–46.


„Die Tudors“, in: Jürgen Müller (Hg.), Die besten TV-Serien. TASCHENs Auswahl der letzten 25 Jahre, Köln 2015, S. 416–425.


„Downton Abbey“, in: Jürgen Müller (Hg.), Die besten TV-Serien. TASCHENs Auswahl der letzten 25 Jahre, Köln 2015, S. 582–591.


„‚Wohin?‘ Ein Gespräch mit Luc Tuymans und Ulrich Bischoff“ (Co-Autorschaft mit Jürgen Müller), in: Die Erschütterung der Sinne: Constable, Delacroix, Friedrich, Goya, Ausstellungskatalog Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Galerie Neue Meister, 16.03.–14.07.2013, hrsg. von Ulrich Bischoff und Luc Tuymans, Dresden 2013, S. 20–35.


„Ambiguum cum figuris – Neo Rauch zur Einführung“, in: Neo Rauch. AbwägungRosa Loy. Gravitation. Ausstellungskatalog Städtische Kunstsammlungen Chemnitz, 16.12.2012–10.02.2013, hrsg. von Ingrid Mössinger, Chemnitz 2012, S. 21–23.

Artikel in Zeitungen und Magazinen (Auswahl)

2018
  • Schnee auf allen Wegen: Grafik und Malerei von Doreen Papperitz in der KG13, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 03.2018.
  • Wann ist der Mann ein Mann? Ausstellung „Der stinknormale Mann“ in der Motorenhalle des riesa efau, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 19.02.2018, Nr. 42.
  • Interieur Underground: Nonkonforme Kunst in der DDR im neuen Dauerausstellungsraum des Lügenmuseums Radebeul, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 13.02.2018, Nr. 37.
  • Sprechende Verschwiegenheit: Skulpturen und Plastiken von Christa Donner in der Kreativen Werkstatt, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 08.02.2018, Nr. 33.
  • Ich bin Dreck. Und will Dreck bleiben: „Ralf Winkler – A. R. Penck. Welterfahrung und Bildsprache“ im Residenzschloss, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 02.2018.
  • Von der Linie zur Struktur. Nachspüren, woraus die Welt gemacht ist: Detlef Schweigers „Lineamente“ in der Galerie KG13, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 16.01.2018, Nr. 13.
  • Es ist alles eitel: Susan Donath, Lena Kemmler und Marten Schech bei Stephanie Kelly, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 01.2018.
  • Das Fremde liegt in uns: Ausstellung „Fremde Werte“ in der Galerie Drei präsentiert Werke von 31 internationalen Künstlerinnen, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 20.12.2017, Nr. 295.
2017
  • Phantome von Prag: Fotografien Věra Koubovás in der Sächsischen Akademie der Künste, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 12.12.2017, Nr. 288.
  • Figurationen der Angst und Hoffnung: Käthe Kollwitz und Marlene Dumas in drei SKD-Ausstellungen, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 12.2017.
  • Die Gegenwart als Kipp-Figur: „Martin Mannig. folkfuturism“ in der Städtischen Galerie, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 11.2017, S. 28.
  • Vom Gleichklang der Herzen und doppeldeutigem Dilettantismus: Das Reden über Kunst in der DDR sollte nicht aufhören, beweist eine Podiumsdiskussion im Albertinum, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 28./29.10.2017, Nr. 252.
  • Frühlingserwachen im Herbst: Die Galerie Gebr. Lehmann mit neuem Standort am Goldenen Reiter und Lara Schnitger-Ausstellung, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 21./22.10.2017, Nr. 246.
  • Textile Metaphern: Kunsthaus zeigt ifa-Ausstellung „Das Ereignis eines Fadens – Globale Erzählungen im Textilen“, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 10.2017, S. 28.
  • Von Moment zu Moment: Acht Künstlerinnen aus Dresden und Prag in der Galerie Drei, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 19.09.2017, Nr. 219.
  • Kunst und Reform: Die 11. Ostrale – Biennale für internationale zeitgenössische Kunst, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 09.2017, S. 26-27.
  • Die vielen Gesichter der Fotografie: Elf zeitgenössische fotografische Positionen im Dresdner Rathaus, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 24.08.2017, Nr. 197.
  • Schichtungen und Strukturen: Die Dresdner Künstlerin Patricia Westerholz gestaltet für das Zentrum MAIN Chemnitz zwei Wandreliefs, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 17.08.2017, Nr. 191.
  • Gefühl für Form und Struktur: Fotografien von Manfred Paul im Leonhardi-Museum, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 08.2017.
  • Druck und Zug: Die Fachwerk-Installationen des documenta-Künstlers Olaf Holzapfel in Dresden und Kassel, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 31.07.2017, Nr. 176.
  • Blau, so Blau: Galerie am Damm präsentiert Cyanotypien von Klara Meinhardt, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 26.07.2017, Nr. 172.
  • „Sagt Ja Sagt Nein, Getanzt Muess Sein“: Die Künstler Tobi Keck und Lisa Wölfel schalten für „Leitung tot“ Telefonhotline mit dem Füssener Totentanz, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 05.07.2017, Nr. 154.
  • Figur, Linie und Raum: Die Kunstsammlung Stefan Heinemann im Kunsthaus Dresden, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 07.2017, S. 24.
  • Kreative Kollisionen: Der Künstler Johannes Makolies arbeitet für „Remembering the Future“ mit Wissenschaftlern zusammen, in: Dresdner Universitätsjournal, 28. Jg., 12/2017, S. 12.
  • Experimentierfeld Ausstellung: Online-Ausstellung HOPE des Künstlerkollektivs New Scenario von Paul Barsch und Tilman Hornig, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 16.06.2017, Nr. 138.
  • Maß gegen Maß: Galerie Himmel zeigt 40 Plastiken und Zeichnungen von Helmut Heinze und Hans Steger im Vergleich, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 08.06.2017, Nr. 131.
  • Kontrollverlust erwünscht: Galerie Gebr. Lehmann präsentiert Arbeiten von Stephanie Lüning und Johanna Rüggen, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 07.06.2017, Nr. 130.
  • Magische Konstruktionen: Sonderausstellungsraum für Karl-Heinz Adler im Albertinum, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 06.2017, S. 28.
  • Schattenrisse der Schöpfung und viel mehr: Feine Fotogramme und Photogravuren von Regina Stiegeler in der Kreativen Werkstatt Dresden, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 29.05.2017, Nr. 123.
  • Kostümball im Schloss: Studierende der HfBK präsentieren Arbeiten in Pillnitz, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 26.05.2017, Nr. 121.
  • Von der Kühnheit im Banalen: Gemälde und Aquarelle von Thomas Matauschek im Leonhardi-Museum, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 13./14.05.2017, Nr. 111
  • „Ich will wirken in dieser Zeit“: Am 8. Juli jährt sich der Geburtstag von Käthe Kollwitz zum 150. Mal. Das Moritzburger Käthe Kollwitz Haus feiert die Künstlerin im Jubiläumsjahr 2017 mit einem vielseitigen Programm, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 08.05.2017, Nr. 106
  • Zuversicht in Bildern: Ein neues Altarbild für die Annenkirche, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 05.2017, S. 28
  • Zeitgenossenschaft als Irritation: Gemälde und Grafiken von Nadine Wölk in der Dresdner galerie drei – Künstlergespräch am heutigen Sonnabend, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 22./23.04.2017, Nr. 94
  • Künstlerischer Prozess mit offenem Ende. „Remembering the Future“ in Dresden: Andreas Kempe, Gwendolin Kremer und Matt McClune im Gespräch über das Kunstprojekt, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 11.04.2017, Nr. 86
  • Schritt für Schritt: Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden feiern die Vollendung des Renaissanceflügels des Dresdner Schlosses mit zwei neuen Dauerausstellungen der Rüstkammer, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 07.04.2017, Nr. 83
  • Leuchtendes Stahlrelief: Tilman Hornigs „Faltung Nr. 49“ von der Galerie Gebr. Lehmann als Dauerleihgabe an TU Dresden übergeben, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 03.04.2017, Nr. 79
  • Ein Blau ist nie einfach nur ein Blau: Italienbilder des 19. Jahrhunderts im Albertinum, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 04.2017, S. 28
  • Bilderkosmos der Hoffnung: Die Galerie Gebr. Lehmann zeigt „Marlene Dumas. Die Entstehung eines Altarbildes, in Zusammenarbeit mit Bert Boogaard und Jan Andriesse“, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 27.03.2017, Nr. 73
  • Zurück in die Zukunft: Kooperationsausstellung „Emanuel Goldberg. Architekt des Wissens“ in den Technischen Sammlungen Dresden, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 11.03.2017, Nr. 60
  • Bewegen und bewegt werden: Interaktive Erlebnisausstellung im Palais Großer Garten, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 10.03.2017, Nr. 59
  • Aus Farbe geboren: Die Galerie Adlergasse zeigt Malerei von Reinhard Sandner, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 08.03.2017, Nr. 57
  • Linie zu Fläche, Form und Struktur: Galerie Ursula Walter zeigt Arbeiten von Ines Beyer, Bernadette Bour, Kirsten Jäschke, Linda Karshan und Ursula Sax, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 01.03.2017, Nr. 51
  • Deutlichkeit durch Distanz: Christian Borchert wurde vor 75 Jahren geboren – Bertram Kaschek über das SKD-Forschungsprojekt zum Werk des Fotografen (Interview), in: Dresdner Neueste Nachrichten, 01.02.2017, Nr. 27.
  • Der lange Schatten der Geschichte: Das Kunsthaus Dresden präsentiert „Die Deutschen kamen nicht“ im Rahmen der Europäischen Kulturhauptstadt 2016, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 02.2017, S. 23-24.
  • Kreative Grenzgängerinnen: Ausstellung „See YOU. Bridging Cultures“ in der Galerie Drei, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 12.01.2017, Nr. 10.
  • „Ich bin keine Jägerin“: Christine Starke und ihr Fotoprojekt „Die Selbständigen“ (Interview), in: Dresdner Neueste Nachrichten, 06.01.2017, Nr. 5.
  • Vogelgezwitscher und Maschinengeräusche: „Potnia Theron. Das Tier in Wissenschaft und Kunst“ in der Altana Galerie, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 01.2017, S. 24.
2016
  • Jenseits von Tier-Bildnerei: Die Kustodie der TU Dresden präsentiert in der Altana Galerie „Potnia Theron. Das Tier in Wissenschaft und Kunst“, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 25.11.2016, Nr. 297, 21.12.2016.„Aus ihrem Gefängnis befreit“: „Meisterwerke der Renaissance- und Barockskulptur“ und „Die Mengs’sche Abguss-Sammlung“ als neue Dauerausstellungen, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 14.12.2016, Nr. 291.
  • Alle Träume lebendig: Druckgraphik des 18. Jahrhunderts im Kupferstich-Kabinett, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 12.2016, S. 29.
  • Feine fotografische Intervention: „Die Fotografie und die Dinge“ im Dresdner Schloss, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 25.11.2016, Nr. 275.
  • Ein gemilderter Verlust: Staatliche Kunstsammlungen erhalten Studie des 1945 zerstörten Gemäldes „Bethlehemitischer Kindermord“ als Schenkung, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 22.11.2016, Nr. 272.
  • Zwischen Ordnung, Fantasie und Traum: Das Dresdner Kupferstich-Kabinett zeigt „Begegnungen mit Rom. Druckgraphik des 18. Jahrhunderts“, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 09.11.2016, Nr. 262.
  • Die Einbildungskraft zähmen: Gemälde von Sándor Dóró in der Galerie am Damm, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 08.11.2016, Nr. 261.
  • Die Wahrheit ist ein Mosaik: Jan Brokofs „Hans Staden TV“ in der Städtischen Galerie, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 11.2016, S. 28.
  • Sprechende Blumen oder die Ordnung der Dinge: Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden würdigen die US-Fotokünstlerin Taryn Simon mit einer Überblicksschau im Albertinum, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 27.10.2016, Nr. 252.
  • Zwischen den Stühlen: Kunstgewerbemuseum in Pillnitz zeigt „Creative Collisions. Studio Rygalik und junge Kreative“, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 10.10.2016, Nr. 237.
  • Überall ist Moabit: Die Galerie Q in Quohren präsentiert, Gemälde, Holzschnitte und Zeichnungen von Matthias Schroller, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 05.10.2016, Nr. 233.
  • Hell strahlend spricht dein Marmorbild: „Von Schönheit und Größe. Römische Porträts und ihre barocke Aneignung“, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 10.2016, S. 27.
  • Das Künstlerische ist das Politische: 10. Ostrale – Internationale Ausstellung zeitgenössischer Künste in Dresden, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 09.2016, S. 28.
  • Moderne Klassiker: Die Galerie Margareta Friesen zeigt „Hommage à Gerhard F. Reinz (1930–2013)“, in: SAX. Das Dresdner Stadtmagazin, 08.2016, S. 25.
  • Hauptsache Skulptur: Im Albertinum wird die Ausstellung „Von Schönheit und Größe. Römische Porträts und ihre barocke Aneignung“ präsentiert, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 23./24.07.2016, Nr. 171.
  • Fotografie als magische Fläche: Kupferstich-Kabinett zeigt den Zyklus „Bildanalytische Photographie“ von Timm Rautert, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 16./17.07.2016, Nr. 165.
  • „Nichts bleibt: Das Dresdner Albertinum präsentiert im Lichthof „Tino Sehgal. These Associations“, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 06.07.2016, Nr. 156.
  • Einzigartiger Wissensspeicher: „Archiv der Avantgarden“ geht als Schenkung an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden“, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 23.06.2016, Nr. 145.
  • Duale Welten: Die Dresdner Produzentengalerie präsentiert neue Werke von Matthias Bausch, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 15.06.2016, Nr. 138.
  • Das Spiel der Kunst: Die Dresdner Galerie am Damm präsentiert Zeichnungen von Jan Tilman Kretzschmar, in: Dresdner Neueste Nachrichten, 01.06.2016, Nr. 126.
2006
Verstörende Lesarten der Hingabe: Ein skeptischer Blick auf Auguste Rodins Plastik „Der Kuß“, in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 5. Juli 2006, Nr. 153.

Gutachten

Wertgutachten zum Oeuvre eines namhaften Dresdner Künstlers für eine große Kulturinstitution (2017/18).

Lektorat

Jürgen Müller (Hg.), Die besten TV-Serien. TASCHENs Auswahl der letzten 25 Jahre, Köln 2015


Lektorat/Korrektorat von kunstwissenschaftlichen Abschlussarbeiten, Dissertationsschriften etc., von kunstwissenschaftlichen Begleit- und Produktbroschüren, z. B. für Kremer Pigmente GmbH & Co. KG, sowie von populärwissenschaftlichen Publikationen zu Kunst, Kultur und Architektur (seit 2017).

Vorträge (Auswahl)

2018
  • Manja Barthel – Vernissage-Rede, Produzentengalerie Dresden, 15.06.2018 (zugesagt).
  • Jan Kretzschmar – Vernissage-Rede, Kloster Chorin, 12.05.2018 (zugesagt).
  • Andreas Kempe. Grenzwert/Ränder der Umgebung – Vernissage-Rede, Galerie Ursula Walter Dresden, 02.03.2018.
  • Volker Lenkeit – Vernissage-Rede, Sächsische Landesärztekammer, Dresden, 25.01.2018.
  • Christa Donner. Skluptur und Plastik – Vernissage-Rede, Werkgalerie der Kreativen Werkstatt Dresden e.V., 12.01.2018.
  • Detlef Schweiger. Lineamente – Vernissage-Rede, Kunstgalerie KG13, Dresden, 05.01.2018.
2017
  • „Interieur Underground“ – Vernissage-Rede zum neuen Dauerausstellungsraum im Lügenmuseum Radebeul, 09.12.2017.
  • „Fremde Werte“ – Vernissage-Rede, Galerie Drei, Dresdner Sezession 89 e.V., Dresden, 01.12.2017.
  • „Věra Koubová“ – Vernissage-Rede und Künstlerinnengespräch, Sächsische Akademie der Künste, Dresden, 27.10.2017.
  • „One Moment: 4+4minds Dresden – Praha“ – Vernissage-Rede, Galerie Drei, Dresdner Sezession 89 e.V., Dresden, 01.09.2017.
  • „Gesichter in der Stadt“. Fotografie – Vernissage-Rede, Galerie im 2. Stock, Dresden, 13.06.2017
  • „Regina Stiegeler. Schatten“ – Vernissage-Rede, Werkgalerie Kreative Werkstatt Dresden e.V., Dresden, 21.04.2017
  • „Nadine Wölk. Neon.Nighthawks“ – Vernissage-Rede, Galerie Drei, Dresdner Sezession 89 e.V., Dresden, 07.04.2017
  • „Analoge Tragflächen. Ines Beyer, Bernadette Bour, Kirsten Jäschke, Linda Karshan, Ursula Sax“ – Vernissage-Rede, Galerie Ursula Walter, Dresden, 24.02.2017
    http://www.galerieursulawalter.de
  • „Reinhard Sandner. Die Murmel ist weg.“ – Vernissage-Rede, Galerie Adlergasse, Dresden, 10.02.2017http://riesa-efau.de/kunst-erleben/galerie-adlergasse/aktuelles-vorschauhttp://www.sand-arts.com
  • „Gisela Kaiser. Im Laufe der Zeit – Over time“ – Vernissage-Rede, Galerie Drei, Dresdner Sezession 89 e.V., Dresden, 10.02.2017
    http://www.sezession89.com
2016
  • „See YOU. Bridging Cultures“ – Vernissage-Rede, Galerie Drei, Dresdner Sezession 89 e.V., Dresden, 22.12.2016.
    http://www.sezession89.com
  • „Wilhem Lehmbruck – Geschlechterkonstruktionen in der Plastik“ – Abendvortrag, Lehmbruck Museum, Duisburg, 15.09.2016
    Lehmbruckmuseum Duisburg
  • „Matthias Bausch. Dual“ – Vernissage-Rede, Produzentengalerie, Dresden, 03.06.2016
    Produzentengalerie
    Matthias Bausch
  • „Jan Tilman Kretzschmar, ‚…alles ein Spiel’, Arbeiten auf Papier“ – Vernissage-Rede, Galerie am Damm, Dresden, 29.04.2016
    http://www.galerie-am-damm.de
2014
„‚Though this be Madness, yet there is Method in’t‘ – On Hamlet’s Transformation in the Works of Eugène Delacroix”, im Rahmen des Kolloquiums The Turbulent Mind: Madness,Moods and Melancholy in the Art of the Nineteenth Century, Museum voor Schone Kunsten Gent, 16.–17.05.2014
2013
  • „Sein und Werden: Paradigmatische Geschlechterentwürfe bei Wilhelm Lehmbruck“, im Rahmen der Vortragsreihe Bonner Kunsthistorisches Kolloquium, Kunsthistorisches Institut der Universität Bonn
  • „Sein und Werden: Paradigmatische Geschlechterentwürfe bei Wilhelm Lehmbruck“, Vortrag anlässlich der Verleihung des Förderpreises der Reihe Dresdner Beiträge zur Geschlechterforschung in Geschichte, Kultur und Literatur, im Rahmen des 1. Dresdner Nachwuchskolloquiums zur Geschlechterforschung, Technische Universität Dresden
  • „Liebermann und Rodin? Fiktion und Realität der Plastiksammlung Max Liebermann“, Vortrag im Rahmen des Workshops Die Kunstsammlung Max Liebermann. Eine (Wieder-) Annäherung, Deutsches Forum für Kunstgeschichte, Paris, 07.–09.02.2013
  • „‚Der Künstler ist anwesend‘ – Zur Selbstdarstellung im Werk von Neo Rauch“, Vortrag im Rahmen der Ausstellung Neo Rauch. Abwägung – Rosa Loy. Gravitation, Kunstsammlungen Chemnitz, 16.12.2012–10.02.2013
2012
„‚… an Original after all‘ – Original, Copy and Variation in the Art of Wilhelm Lehmbruck“, CIHA 2012 The Challenge of the Object, 33. Internationaler Kunsthistoriker-Kongress, Nürnberg, 15.–20.07.2012
2011
„‚Das Echte bleibt der Nachwelt unverloren‘? Zum Problem der Authentizität in der Plastik um 1900“, Internationales Kolloquium Authentizität in der Bildenden Kunst der Moderne, Schweizerisches Institut für Kunstwissenschaft, Zürich, 27.–28.10.2011

„Ich selbst? – Bemerkungen zur Frage der ‚Krypto-Selbstbildnisse‘ in der Kunst Wilhelm Lehmbrucks“, École de Printemps 2011 Der Künstler, Internationales Netzwerk Kunstgeschichte, Frankfurt a. M., 16.20.05.2011

Lehre

Dozentin für Kunstgeschichte an der Universität Bonn, der Technischen Universität Dresden sowie der Universität Siegen 2012–2016

 

Schwerpunkt Kunst, die Gegebenheiten ihrer Entstehung sowie ihre Institutionen von der Frühen Neuzeit bis zur Gegenwart. Neben der Vermittlung von Grundlagenwissen und der Einübung kunsthistorischer Arbeitstechniken (etwa beim Studium vor Originalen in Museen und während kunsthistorischer Exkursionen) Thematisierung der interdisziplinären Verflechtungen mit Literatur, Theater, Musik und Tanz sowie methodologische Probleme der Kunstwissenschaft.

 

Themen der Lehrveranstaltungen (Auswahl)

  • Apocalypse Now and Then – Weltuntergangsszenarien in der bildenden Kunst und im Film
  • Auguste Rodin
  • Breker, Thorak, Klimsch – Skulptur im Nationalsozialismus
  • Einführung in die Bildkünste
  • Eugène Delacroix
  • Geschichte des Kunstmuseums
  • Gianlorenzo Bernini, inkl. Exkursion nach Rom (gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Müller, Dresden)
  • Künstler als Sammler (gemeinsam mit Dr. Bärbel Hedinger, Berlin)
  • Kunst und Theater – Von Veronese bis Schlemmer
  • Laboratorium Bauhaus, inkl. Exkursion nach Weimar und Dessau
  • Malerei des 17. Jahrhunderts im Wallraf-Richartz-Museum Köln
  • Wilhelm Lehmbruck und die Plastik der Klassischen Moderne

Kontakt

Dr. phil. Teresa Ende

Kunsthistorikerin

Friedrich-A.-Sorge-Str. 7

D-01257 Dresden

 

Telefon: 0176 32696572

E-Mail: mail@teresa-ende.com

www.teresa-ende.com

 

Datenschutzerklärung

Nachfolgend möchten wir Sie über unsere Datenschutzerklärung informieren. Sie finden hier Informationen über die Erhebung und Verwendung persönlicher Daten bei der Nutzung unserer Webseite. Wir beachten dabei das für Deutschland geltende Datenschutzrecht. Sie können diese Erklärung jederzeit auf unserer Webseite abrufen.


Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann.

Die Verwendung der Kontaktdaten unseres Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn wir hatten zuvor unsere schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Der Anbieter und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

Personenbezogene Daten

Sie können unsere Webseite ohne Angabe personenbezogener Daten besuchen. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (wie Name, Anschrift oder E-Mail Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Sofern zwischen Ihnen und uns ein Vertragsverhältnis begründet, inhaltlich ausgestaltet oder geändert werden soll oder Sie an uns eine Anfrage stellen, erheben und verwenden wir personenbezogene Daten von Ihnen, soweit dies zu diesen Zwecken erforderlich ist (Bestandsdaten). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten soweit dies erforderlich ist, um Ihnen die Inanspruchnahme des Webangebots zu ermöglichen (Nutzungsdaten). Sämtliche personenbezogenen Daten werden nur solange gespeichert wie dies für den genannten Zweck (Bearbeitung Ihrer Anfrage oder Abwicklung eines Vertrags) erforderlich ist. Hierbei werden steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungsfristen berücksichtigt. Auf Anordnung der zuständigen Stellen dürfen wir im Einzelfall Auskunft über diese Daten (Bestandsdaten) erteilen, soweit dies für Zwecke der Strafverfolgung, zur Gefahrenabwehr, zur Erfüllung der gesetzlichen Aufgaben der Verfassungsschutzbehörden oder des Militärischen Abschirmdienstes oder zur Durchsetzung der Rechte am geistigen Eigentum erforderlich ist.

Datenschutzerklärung für das Facebook-Plugin („Gefällt mir“)
Diese Webseite nutzt Plugins des Anbieters Facebook.com, welche durch das Unternehmen Facebook Inc., 1601 S. California Avenue, Palo Alto, CA 94304 in den USA bereitgestellt werden. Nutzer unserer Webseite, auf der das Facebook-Plugin („Gefällt mir“-Button) installiert ist, werden hiermit darauf hingewiesen, dass durch das Plugin eine Verbindung zu Facebook aufgebaut wird, wodurch eine Übermittlung an Ihren Browser durchgeführt wird, damit das Plugin auf der Webseite erscheint.
Des Weiteren werden durch die Nutzung Daten an die Facebook-Server weitergeleitet, welche Informationen über Ihre Webseitenbesuche auf unserer Homepage enthalten. Dies hat für eingeloggte Facebook-Nutzer zur Folge, dass die Nutzungsdaten Ihrem persönlichen Facebook-Account zugeordnet werden.
Sobald Sie als eingeloggter Facebook-Nutzer aktiv das Facebook-Plugin nutzen (z.B. durch das Klicken auf den „Gefällt mir“ Knopf oder die Nutzung der Kommentarfunktion), werden diese Daten zu Ihrem Facebook-Account übertragen und veröffentlicht. Dies können Sie nur durch vorheriges Ausloggen aus Ihrem Facebook-Account umgehen.
Weitere Information bezüglich der Datennutzung durch Facebook entnehmen Sie bitte den datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php.

Datenschutzerklärung für den Webanalysedienst Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Wir haben die IP-Anonymisierung aktiviert. Auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google daher innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Datenschutzerklärung für den Webanzeigendienst Google Adsense
Diese Website benutzt Google Adsense, einen Webanzeigendienst der Google Inc., USA („Google“). Google Adsense verwendet sog. „Cookies“ (Textdateien), die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Google Adsense verwendet auch sog. „Web Beacons“ (kleine unsichtbare Grafiken) zur Sammlung von Informationen. Durch die Verwendung des Web Beacons können einfache Aktionen wie der Besucherverkehr auf der Webseite aufgezeichnet und gesammelt werden. Die durch den Cookie und/oder Web Beacon erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website im Hinblick auf die Anzeigen auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten und Anzeigen für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte und die Anzeige von Web Beacons können Sie verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen „keine Cookies akzeptieren“ wählen (Im MS Internet-Explorer unter „Extras > Internetoptionen > Datenschutz > Einstellung“, im Firefox unter „Extras > Einstellungen > Datenschutz > Cookies“), wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Datenschutzerklärung für das soziale Netzwerk Google Plus
Diese Webseite verwendet die sog. „G +1“-Schaltfläche des sozialen Netzwerkes Google Plus, welches von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States betrieben wird („Google“). Die Schaltfläche ist an dem Zeichen „G +1“ zu erkennen. Wenn Sie bei Google Plus registriert sind, können Sie mit der „G +1“ Schaltfläche Ihr Interesse an unserer Webseite ausdrücken und Inhalte von unserer Webseite auf Google Plus teilen. In dem Falle speichert Google sowohl die Information, dass Sie für einen unserer Inhalte ein „G +1“ gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie dabei angesehen haben. Ihre „G +1“ können möglicherweise zusammen mit Ihrem Namen (ggf. auch mit Foto – soweit vorhanden) bei Google Plus in weiteren Google-Diensten, wie der Google Suche oder Ihrem Google-Profil, eingeblendet werden.
Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte Googles Datenschutzhinweisen: https://www.google.com/intl/de/policies/privacy/

Datenschutzerklärung für die XING-Empfehlungsfunktion
Im Rahmen der Kommentarfunktion erDiese Webseite verwendet Funktionen der XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland. Bei jedem Aufruf unserer Webseite, die mit einer solchen Funktion ausgestattet ist, veranlasst diese, dass der von Ihnen verwendete Browser eine Verbindung zu Servern von XING herstellt. Personenbezogene Daten über den Aufruf unserer Webseite werden nach unserer Kenntnis dabei nicht gespeichert. XING speichert auch keine IP-Adressen und eine Auswertung des Nutzungsverhaltens über die Verwendung von Cookies im Zusammenhang mit dem “XING Share-Button” findet ebenfalls nicht statt. Weitere Informationen zum Datenschutz beim „XING Share-Button“ finden Sie unter: https://www.xing.com/app/share?op=data_protection

Auskunftsrecht
Sie haben das jederzeitige Recht, sich unentgeltlich und unverzüglich über die zu Ihrer Person erhobenen Daten zu erkundigen. Sie haben das jederzeitige Recht, Ihre Zustimmung zur Verwendung Ihrer angegeben persönlichen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Zur Auskunftserteilung wenden Sie sich bitte an den Anbieter unter den Kontaktdaten im Impressum.

Quelle: www.juraforum.de